Martin Frech

Uferzonen (2011/2012)

Orte jenseits des offi­ziellen Stadt­raums sind wichtig für die kleinen Fluchten aus dem geregelten All­tag. Es sind begrenzte Frei­räume, die man in jeder Stadt und auch auf den Dörfern findet. Kinder, Jugend­liche und Erwachsene nutzen sie gleicher­maßen, jedoch zu unter­schiedlichen Tages­zeiten: zum Hundea­usführen, um alleine zu sein, um die ersten Ziga­retten zu rauchen, Feuerchen zu machen usw.

Ich habe solche Orte am Teltow­kanal in Berlin über zwei Jahre regel­mäßig aufge­sucht und für meine Foto­serie präzise dokumentiert. Diese etwas ver­steckten Ufer­zonen sind angeeig­nete Räume – offi­ziell ist der Zutritt ver­boten, praktisch wird er jedoch toleriert.

Trampel­pfade am Ufer des Kanals bilden das Motiv­repertoire dieser Arbeit. Formal gleichen sich die Bilder: aus Augen­höhe leicht weit­wink­lig auf­genommen, zeigen sie mittig Ab­schnitte eines Pfades, dazu den ange­schnittenen Kanal und die bewachsene Ufer­böschung. Häufig ist der Pfad unter­brochen, ent­weder durch über­wuchernde Vege­tation oder durch konkrete Sperren. Gelegentlich auf­scheinende Archi­tektur­fragmente verorten die Szenerie in einem urbanen Kontext. Personen sind nicht zu sehen, all­gegen­wärtig sind jedoch Spuren regel­mäßigen Gebrauchs; Details deuten auf unter­schiedliche Nutzer­gruppen hin.

Meine Bilder zeigen Ansichten einer Kultur­land­schaft: Während die auf den ersten Blick un­spekta­kulären Ufer­zonen Rück­zugs­orte einer urbanen Parallel­welt sind, dient der vor hundert Jahren ange­legte Kanal weiterhin als Bundes­wasser­straße.

Erste öffent­liche Präsen­tation mit der Aus­stellung ↱ »Transition II – Ufer­zonen«: 13. Mai bis 26. Juli 2013 in der schaelpic photo­kunst­bar, Köln

🗎 Faltblatt (pdf)

Installationsansicht schaelpic photokunstbar, Köln (Mai 2013)

Installationsansicht Atelierausstellung (September 2013)

Installationsansicht M2O (Tübingen, November/Dezember 2013)

Installationsansicht M2O (Tübingen, November/Dezember 2013)

Serie aus 18 Schwarz­weiß­foto­grafien

Silber­gelatine-Baryt-Abzüge direkt von den Groß­format-Nega­tiven
1. Aufl. 2013: je 3 Ex.
Format: 36,4 x 26,4 cm (40,5 x 30,4 cm)
verso gestempelt, datiert, betitelt, nummeriert und signiert
→ Info zu meiner Editionspraxis

Embankment Zones (2011/2012)

Sites beyond the officially defined urban space are vital for little escapes from the structured day by day. They are limited open spaces that can be found in any town or village. Children, youths and grown-ups alike use them duiring different periods of the day: to walk the dog, to be alone, to smoke the first cigarette, to light a little campfire etc.

I have been visiting such sites at the Teltowkanal in Berlin over two years minutely documenting these sites for my photographic series with a large format camera. These somewhat hidden embankment zones are appropriated spaces – officially their access is forbidden, practically though it is tolerated.

Beaten paths at the bank of the canal form the recurring theme of this cycle. Formally alike – taken at eye level, the pictures show segments of a path, accompanied by cut views of the canal and the overgrown embankment. Often the path is blocked by overgrowing vegetation or explicit closures. Architectural fragments that appear from time to time denote the urban context of the scene. There are no persons visible, omnipresent though the traces of regular use; details indicate a variety of users.

My pictures show aspects of a cultural landscape: While these at first sight unspectacular embankment zones are places of retreat in an urban parallel universe, the canal, built a hundred years ago, still serves its purpose as a federal water-way.

first publicly presented in the exhibition ↱ »Transition II – Uferzonen«: 13. Mai bis 26. Juli 2013 at the schaelpic photokunstbar, Köln

🗎 leaflet (pdf)

Translation: Dieter Löchle

Installationsansicht schaelpic photokunstbar, Köln (Mai 2013)

Installationsansicht Atelierausstellung (September 2013)

Installationsansicht M2O (Tübingen, November/Dezember 2013)

Installationsansicht M2O (Tübingen, November/Dezember 2013)

Series of 18 black and white photographies

Gelatin silver barite prints directly from large format negatives
hand printed by the artist himself on fiberbase paper to archival standard
1st edition 2013: three copies for each
format: 36,4 × 26,4 cm (40,5 × 30,4 cm)
verso stamped, dated, titled, numbered and signed
→ Info zu meiner Editionspraxis

knôtM-Logo
Verknuddelt
mit knôtM.